Aktuelle Zeit: So 17 Dez, 2017 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 12 Feb, 2012 0:32 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12 Dez, 2008 11:55
Beiträge: 1154
Wohnort: Wörth am Main
Danke Wizard!
Jetzt konnte ich herzhaft lachen! :lol: :lol: :lol:
Aber wo Du recht hast...

_________________
Und immer neugierig bleiben!

Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 12 Feb, 2012 15:50 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
@ Elisabeth09: Vielen Dank, daß Du so rührig warst, danach Ausschau zu halten. :D

Schön anzusehen ist's ja schon, aber die Kombination aus österreichischer Uniform und preußischen Schulterstücken verursacht bei mir leichte Zahnschmerzen. :lol:

Es war gerade eine Besonderheit österreichischer Infanterieoffiziere, keine Épauletten zu tragen, vielmehr ist ihr Rang nur an Kragenspiegeln und Ärmelaufschlägen ablesbar. In diesem Punkt sind auch die Sissi-Filme ziemlich akkurat.

Also für den Karneval wär's ganz schön, zu Forumstreffen/Conventions/Re-Enactments würde ich sie keinesfalls tragen. Und ja, die Feldbinde kommt extra.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 28 Mär, 2012 23:40 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Den Ausgangspunkt zu folgender Antwort findet Ihr > hier <.

Nockerl hat geschrieben:
Vielleicht weiß ja Vindobona, was für eine Uniform der Sänger an hat.

Eine Operettenuniform. Aber er sieht aus, als könne er darin die Welt verändern. :lol:

Die Kombination von weißen Hosen und grünem Waffenrock mit doppelreihigen Brustknöpfen gab es m.W. in Österreich-Ungarn lediglich bei der Leibgardereitereskadron des Kaisers (vgl. Ziffer 6 dieser Abbildung). Dann wären zur Hose aber hohe Stiefel zu tragen, und zwar auch bei Festlichkeiten. Übrigens gab es eigens für solche Gelegenheiten an den Stiefeln angedeutete Sporen, sog. Tanzsporen.

Kragen und Ärmel wirken nicht wie vom k.(u.)k. Militär, dort waren solche "floralen" Stickereien nicht gebräuchlich. (Anders: Beamte). Épauletten sollten mit einem herrscherlichen Symbol versehen sein, zumindest mit einen Hinweis auf die Regimentsnummer. Ersteres gilt vor allem für höhere Offiziere, um einen solchen handelt es sich ja in diesem Fall - seine übrige Ausstaffierung läßt daran schließlich überhaupt keinen Zweifel. :wink:

Letztlich paßt hier einiges nicht wirklich gut zusammen, schön anzuschauen ist's trotzdem. :D

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 08 Sep, 2013 18:20 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Bereits seit einiger Zeit beschäftigt mich die Frage, warum auf zahlreichen Portraits des Kaisers nur der linke Handschuh getragen wird, seine rechte Hand jedoch offen bleibt. Die folgende Auswahl deckt eine Zeitspanne von rund 35 Jahren ab:

Bild Bild BildBild

Nur den einen der beiden Handschuhe zu tragen, ist erstaunlich, da Franz Joseph für seinen Hang zu Pedanterie bekannt war. Es stellt immerhin einen Verstoss gegen die Regeln dar, die er selbst erlassen hatte. :lol: Siehe z.B. Adjustierungsvorschrift 1910/11, S. 81. Dem zu Folge sind die Handschuhe bei Gala- oder Paradeadustierung verpflichtend, und zwar beide. Dient dieses Stilmittel, eine Hand "offen" zu tragen, dazu, das Bild weniger steif wirken zu lassen oder ob der dann erkennbare Ringfinger vielleicht sogar signalisieren soll, daß der Kaiser glücklich verheiratet ist? Das Gleiche gilt für Abbildungen anderer ranghoher Soldaten.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 09 Sep, 2013 7:36 

Registriert: Fr 25 Apr, 2008 8:44
Beiträge: 478
@vindobona

stimmt, daß ist mir noch nie aufgefallen. nachdem ich meine bücher durch gegeuckt habe und auch die bilder, die bei mir an der wand hängen, ist das auf jedem bild so.
komisch, aber du kannst recht haben, daß das bild dadurch weniger steif wirken soll. :roll:
Bild
es sieht so aus, als ob das bei der statue auch so ist.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Halstuch zur Attila
BeitragVerfasst: Fr 12 Sep, 2014 0:10 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Hallo zusammen,

gerne würde ich erfahren, ob es eine eigene Bezeichnung für das Halstuch gibt, welches der Herr zur ungarischen Attila trägt. Es ist auch auf diesem Portrait zu sehen.

Die Suche mit den gängigen Schlagworten (cravate, tie, nyakkendö, sál) hilft leider nicht wirklich weiter.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kostüme der Herren
BeitragVerfasst: Mo 20 Okt, 2014 22:24 

Registriert: Fr 23 Jul, 2010 21:24
Beiträge: 357
Wohnort: Bad Schwartau
Hats du es schon mit dem Begriff "Plastron" oder "Ascotkrawatte" versucht?


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kostüme der Herren
BeitragVerfasst: Di 21 Okt, 2014 8:11 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Hallo Bunny,

danke für Deinen Hinweis. Die Lösung war viel einfacher:

Das Accessoire nennt sich ungarisch einfach sál (=Schal). :D

Herzliche Güße in den hohen Norden.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Kaisertage Bad Ischl 2015
BeitragVerfasst: Do 20 Aug, 2015 21:57 

Registriert: Fr 04 Jan, 2013 16:44
Beiträge: 552
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Dieser Beitrag knüpft an den 185. Geburtstag Kaiser Franz Josephs I. am 18.08.2015 an.

Der Geburtstag wurde gebührend gefeiert, manches Glas auf den Jubilar geleert und selbst das Wetter war an diesem Tag traumhaft schön.


Dateianhänge:
IMG_0509.JPG
IMG_0509.JPG [ 53.45 KiB | 3700-mal betrachtet ]
IMG_0717.JPG
IMG_0717.JPG [ 37.26 KiB | 3700-mal betrachtet ]
IMG_0566.JPG
IMG_0566.JPG [ 40.48 KiB | 3700-mal betrachtet ]

_________________
•Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil
- Albert Einstein -
Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Do 20 Aug, 2015 23:29 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12 Dez, 2008 11:55
Beiträge: 1154
Wohnort: Wörth am Main
Irgendwie kommt mir das kaiserpaar auf dem unteren Bild bekannt vor...

grübelt waldi :roll:

_________________
Und immer neugierig bleiben!

Bild


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de