Aktuelle Zeit: Fr 15 Dez, 2017 17:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 05 Mär, 2017 21:53 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
http://www.planet-wissen.de/geschichte/ ... weltkrieg/


http://sciencev2.orf.at/stories/1728693/index.html


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 30 Mär, 2017 12:43 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
https://de.wikipedia.org/wiki/K.u.k._Luftfahrtruppen

Die Luftstreitkräfte der k u k Armee


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 13 Apr, 2017 6:55 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
Bild

Erster Weltkrieg Waffenbrüderschaft zwischen Deutschland und Österreich


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 14 Apr, 2017 18:00 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Vor 100 Jahren gab es Vorstöße, den Krieg am Verhandlungstisch zu beenden. Dabei besuchte der junge Kaiser Karl I. (1887-1922) auch Bad Homburg.

Seit März 1917 hatte Reichskanzler Theobald von Bethmann-Hollweg ihm die Bereitschaft angedeutet, auf Forderungen der Ententemächte nach Abtretung Elsaß-Lothringens an Frankreich einzugehen. Karl lehnte vergleichbare Ansprüche (z.B. Italiens auf das Trentin) jedoch ab. Insgesamt denke ich, dass die Situation zu verfahren war und die Entente auch kein wirkliches Interesse an der Beilegung des Krieges mehr hatte - insbesondere, da die USA kurz vor dem Eintritt in den Krieg standen.

Übrigens ist der Titel Wilhelms II. "Deutscher Kaiser" (nicht: Kaiser von Deutschland), da er nur in der Rolle als König von Preußen über eigenes Land verfügte.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 20 Apr, 2017 18:03 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
http://www.erster-weltkrieg.clio-online ... fault.aspx

Erster Weltkrieg im Wiener Kriegsarchiv


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 21 Apr, 2017 15:11 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
http://blogs.faz.net/fazit/2014/08/01/g ... isen-4381/

Gold für Eisen um den Krieg zu finanzieren

Theater an der Wien eröffnete die Herbstsaison 1914 mit Emmerich Kalmans Kriegsoperette "Gold gab ich für Eisen".
Karl Kraus in der Fackel "Diese Tatsache wird den Nachlebenden mehr über den Weltkrieg den wir gleichzeitig führen, zu denken geben als alle Geschichtsbücher."


Zuletzt geändert von isabel-desiree am Di 25 Apr, 2017 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 24 Apr, 2017 21:10 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Ein interessanter Artikel. Wie daraus hervorgeht, wurde in den gegnerischen Staaten vergleichbare Überlegungen zur Finanzierung der Rüstung angestellt. Dabei dürfte auch eine Rolle gespielt haben, dass die Bewaffnung immer moderner, aufwendiger und letztlich teurer wurde als in vorangehenden Konflikten.

Bei der angesprochenen Krise von 1873 handelte es sich um den "Gründerzeitkrach". Wien war damals der führende Handelsplatz für Wertpapiere in Zentraleuropa, entsprechend viel Kapital floss an die dortige Börse - natürlich auch aus dem Dt. Reich. Wie vor 1929 in den USA wurden Aktien auf Kredit gekauft, in der Aussicht dauerhaft steigender Kurse.

Der Markt war schließlich "überkauft", wie wir heute sagen würden - dadurch bildete sich natürlich eine Spekulationsblase, und die folgende Pleitewelle sorgte schließlich (wie immer) für eine Krise der Realwirtschaft. Die Folge war eine zunehmende Abschottung der Länder untereinander. Angesichts der Ankündigungen Donald Trumps seit seinem Amtsantritt ein sehr aktuelles Szenario.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 24 Apr, 2017 22:08 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
https://erster-weltkrieg.wien.gv.at/sit ... erfrische/

Die Sommerfrische im Ersten Weltkrieg, die Damen erstmals in Hosen bei Bergtouren


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 01 Sep, 2017 14:17 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1655
http://www.suedwind-magazin.at/die-vers ... -tragoedie

Unbekannter Erster Weltkrieg


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannter Erster Weltkrieg
BeitragVerfasst: Sa 02 Sep, 2017 17:30 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
So ist es. Der deutsche Kolonialismus samt Flottenrüstung trieb Großbritannien an die Seite der Gegner Frankreich und Rußland. Noch 1901 gab es eine diplomatische Note aus London, dem Flottenausbau Einhalt zu gebieten. Danach stand die anti-deutsche Koalition fest. Aus diesem Grund hatte Kanzler Bismarck bis zum Ende seiner Amtszeit stets beim Erwerb von Kolonien gebremst. Nach seiner Ablösung 1890 gab es kein Halten mehr.

Hieran trug die Wirtschaft sicher auch eine Schuld, nur wurde dieses Kapitel nie aufgearbeitet. Die dahinter stehende Theorie war, dass ein Industriestaat Kolonien zur Rohstoffbeschaffung und als Absatzmarkt braucht, um lebensfähig zu sein. Fast alle deutschen Kolonien waren bis 1915 an die Entente verloren gegangen - der Gegner setzte natürlich bei der Rohstoffquelle des Reiches an, um dieses zu schwächen.

Es gab 1916 eine diplomatische Note des Deutschen Reiches an Mexiko, dass seine an die USA verlorengegangenen Besitztümer im Fall eines gemeinsames Sieges im 1. WK zurückerstattet würden. Das betraf so große Staaten wie Kalifornien und Texas. Hinsichtlich der katastrophalen Niederlage der ANZAC-Truppe bei Gallipoli 1915 mögen sich Australien und Neuseeland nach London wenden. Es spricht nicht gerade für den damaligen Ersten Lord der Admiralität, Winston Churchill (1874-1965), die unerfahrenen Soldaten zu diesem stark befestigten Ort zu schicken. Danach musste er seinen Posten räumen.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de