Aktuelle Zeit: Fr 17 Nov, 2017 23:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: waldis Fahrt nach Kecskemét
BeitragVerfasst: Mi 23 Aug, 2017 16:34 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12 Dez, 2008 11:55
Beiträge: 1147
Wohnort: Wörth am Main
In Kecskemét ist Ida Ferenczy geboren und bestattet.
Das Ferenczy-Mausoleum in Kecskemet

Ein weiterer Besuchspunkt war eine Ansichtskartenausstellung im József Katona-Haus (ungarischer Dramatiker).

Bild

Thema: Sisi, Königin der Ungarn

Bild

Die Ansichtskarten wurden von einem Sammler aus Kecskemét, Imre Sebestyén, zur Verfügung gestellt.

Bild

Ich wurde aufgefordert, mich mit dem Fotografieren zurückzuhalten.

Bild

Deshalb zeige ich nur eine etwas seltenere Ansichtskarte.

Bild


In Kecskemét gab es eine Elisabeth-Kaserne.
Auf der linken Seite der Izsáki út, mit Blick auf die ehemalige Rudolf-Kaserne, wurde die Erzsébet-Kaserne zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtet und zu Ehren der Königin Elisabeth benannt. Die Baupläne der Kaserne wurden Ende 1902 gemacht, die Gebäude waren bereits im Jahre 1905 vollendet und wurden bald von einer Militär-Reitschule belegt. Nach dem Ersten Weltkrieg, 1924, war sie die Heimat des ungarischen Königlichen Kecskemét Krankenhauses und des öffentlichen Auftragskrankenhauses und wurde ein Jahr später ein Zivilkrankenhaus. Im Frühjahr 1945 entkam auch die Erzsébet-Kaserne nicht der Welle der Umbenennungen und ab Juni erschien sie als Petőfi-Kaserne in offiziellen Dokumenten. In den 1950er Jahren nahmen die Sowjets die Kaserne in Besitz und setzten später ein Nachrichtenbataillon in die Kaserne. Sie wurde 1989 von der sowjetischen Armee verlassen und das leere Objekt ging im April 1990 in den Besitz der Stadt Kecskemét über.

Bild

Das Hauptgebäude ist derzeit total entkernt und die Nebengebäude und Stallungen sind zerstört.
Daraus entsteht der Elisabeth-Wohnpark.

Die Rudolf-Kaserne habe ich nicht gefunden, obwohl ich sie von der Elisabeth-Kaserne aus hätte sehen müssen. Es war die erste der drei "Königshauskasernen" (1887). Am Hauptgebäude soll auch eine Gedenktafel hängen.

Die Franz Joseph-Kaserne wurde 1892 bezogen. Im Frühjahr 1945 nahm die Kaserne den Namen Zrínyi Miklós an. 1950 kam die Kaserne in sowjetische Hände. Nach dem Abzug der Sowjets 1990 kam auch diese Kaserne in städtischen Besitz. Der desolate Zustand machte eine Gneralsanierung erforderlich. Tatsächlich haben die abziehenden Sowjets die meisten Geräte, Rohre, Glühbirnen und sogar Toilettenbrillen abgebaut und verkauft.
Derzeit ist im Hauptgebäude eine Musikschule untergebracht.

Bild

Bild


Im Internet hatte ich von einem Relief gelesen das das Kaiserpaar zeigen soll. Es sollte an einer der vier "Märchensäulen" am Eingang der Kinderklinik des Gesundheitszentrums zu finden sein. Märchensäulen? Naja, man weiß ja nie.

Die Märchensäulen wurden 1947 von Barna Búza geschaffen um den Eingang zur Kinderklinik zu verschönern. Die vier Säulen zeigen je 12 Szenen aus 4 verschiedenen Märchen. Drei davon sind ungarische Märchen und in Deutschland nicht bekannt. Das vierte Märchen ist Schneewittchen.

Bild

Die Säule im Vordergrund zeigt eines der ungarischen Märchen mit dem Namen "János vitéz", was so viel wie "tapferer Johannes" bedeutet, und wurde von dem ungarischen Nationaldichter und -helden Sándor Petőfi 1844 in Versform zu Papier gebracht. Gie Geschichte erzählt von zwei Waisenkindern die sich verlieben und getrennt werden. Erst am Ende der Geschichte treffen sich Jancsi und Iluska im Märchenland wieder und werden von den Feen und Kobolden zum Königspaar des Märchenlandes ernannt.

Bild

Ob der Künstler Franz-Joseph und Elisabeth als Vorbilder für sein Werk sah? Ich weiß es nicht.
Jedenfalls hätte das Relief keinen weiteren Bezug zum ungarischen Königspaar!


Liebe Grüße von waldi aus Ungarn

_________________
Und immer neugierig bleiben!

Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: waldis Fahrt nach Kecskemét
BeitragVerfasst: Sa 02 Sep, 2017 16:53 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Das sind tolle Impressionen, Waldi!

Was ich bei Ausstellungen wie dieser nicht verstehe, ist ein generelles Fotoverbot - selbst ohne Blitz. Mit der heutigen Technik immer schwerer durchsetzbar - und uur bei sehr großen Schauen gibt es in der Regel Kataloge.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de