Aktuelle Zeit: Fr 22 Sep, 2017 23:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 14 Dez, 2016 8:43 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
Bild

In Mehadia kutschiert Elisabeth selbst den Wagen


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mi 14 Dez, 2016 12:55 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3393
Wohnort: Köln
Das ist wahrscheinlich öfter vorgekommen, als Berichte vorliegen. Sie soll ja auch in ihrer neuen Heimat die durchgehenden Pferde einer Kutsche wieder beruhigt und einen schlimmeren Unfall verhindert haben.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 12 Feb, 2017 14:29 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
1. https://www.bergwelten.com/a/sisi-zur-kur-in-meran


2. http://diepresse.com/home/zeitgeschicht ... n-im-Sturm

Quelle: Die Presse. Der Sturm auf dem Bodensee


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 23 Feb, 2017 7:22 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
https://www.helenenburg.at/

Das Elisabeth Fresko ist neu


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 05 Mär, 2017 15:17 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
Bild

Elisabeths wilde Fahrt


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Sa 24 Jun, 2017 16:23 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
Bild


Kaiserin Elisabeth besuchte einst die Ruhestätte des Gül Baba


https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCl_Baba


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 25 Jun, 2017 7:42 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 12 Dez, 2008 11:55
Beiträge: 1144
Wohnort: Wörth am Main
isabel-desiree hat geschrieben:
Kaiserin Elisabeth besuchte einst die Ruhestätte des Gül Baba

Das (Neuigkeits) Welt Blatt vom 19.10.1897 schreibt dazu:
Zitat:
Wien, 18.Oktober

"Ein Ausflug der Kaiserin in's Ofener Gebirge.


Bekanntlich weilt die Kaiserin gegenwärtig in der Ofener Hofburg und seitdem schönere Tage ins Land gezogen sind, verbringt sie einen größeren Theil ihrer Zeit im Freien und macht jeden Nachmittag Ausflüge ins Ofener Gebirge. Auch am Donnerstag
(14.10.) Nachmittags unternahm die hohe Frau in Begleitung der Frau Ida v. Ferenczy und eines Hoflakaien im Ofener Gebirge einen zweieinhalbstündigen Spaziergang.
Die hohe Frau, die ein schwarzes Kleid, gelbe Bergsteiger und als Kopfbedeckung eine kleine schwarze Spitzen-Kapotte trug, begab sich zuerst zur Wagner'schen Villa, deren Gärtner Karl Bukatta von dem bevorstehenden Besuche der Kaiserin bereits avisiert war, und richtete an denselben die Frage, ob sie die nahe gelegene, das Grab Gül Baba's enthaltende Moschee besichtigen könne.
Als Bukatta die Frage bejahte, erhielt der Hofkutscher den Befehl, zur "Schönen Helene" zu fahren und dort auf die Kaiserin zu warten. Die hohe Frau begab sich hierauf in Begleitung des Gärtners und des inzwischen nach Hause gekommenen Besitzers der Villa, des alten Architekten Johann Wagner in die Moschee. "Wo liegt Gül Baba begraben?" fragte die hohe Frau und ließ sich die Stelle zeigen, wo der türkische Heilige, der "Vater der Rosen", den ewigen Schlaf schläft.
Nachdem die Kaiserin die Moschee und auch die Wagner'sche Villa besichtigt hatte, wandte sie sich plötzlich mit der Frage an den Gärtner: "Kennen Sie den Weg zur "Schönen Helene?" Auf die bejahende Antwort bemerkte die Kaiserin: "Und wollen Sie so freundlich sein, mir den Weg zu zeigen?" Bukatta erklärte sich natürlich mit Freuden dazu bereit, worauf die Kaiserin hinzufügte: "Doch führen Sie uns nur auf solche Wege, wo wir unser Inkognito bewahren können, wo wir Niemanden treffen."
Die Kaiserin verabschiedete sich sodann von Herrn Wagner und verließ die Villa durch das obere Thor. Voran schritt der Gärtner, behutsam die größeren Kieselsteine aus dem Weg räumend, ihm folgte die Kaiserin mit Frau Ferenczy, lebhaft konversirend, während ein Hoflakai in größerer Entfernung folgte. Als die hohe Frau bemerkte, daß der Gärtner entblößten Hauptes voranschritt, sagte sie: "Aber setzen Sie doch den Hut auf." Die Kaiserin ging dann an der Kalvarienkirche vorbei über den Szemlöhegy auf den Josefberg, von wo sie bei dem schönen Herbstwetter eine prächtige Fernsicht hatte.
Als die kleine Gesellschaft den Josefberg hinanschritt, erkundigte sich die Kaiserin in huldvollster Weise nach den Privatverhältnissen des Gärtners. Bei steileren Stellen ersuchte die hohe Frau den Gärtner, ihr die Hand zu reichen. Die erste Aufforderung brachte den guten Mann in nicht geringe Verwirrung. Er erklärte, seine Hand sei zu schmutzig und wollte sie zuvor mit aller Gewalt in ein Tuch wickeln, was die Kaiserin aber mit einem Lächeln als ganz und gar überflüssig erklärte.
Als die Kaiserin bei der neuen Kadetenschule anlangte, verabschiedete sie den Gärtner, welcher von Frau Ferenczy reichlich belohnt wurde, mit folgenden Worten: "Von hier können wir uns schon allein zurechtfinden, da wir die Gegend sehr genau kennen. Wir machen noch einen kleinen Spaziergang in der Richtung des Leopoldifeldes, dann kehren wir zur "Schönen Helene" zurück. Ich danke für Ihre Mühe, die Sie sich genommen."
In Ofen hatte sich inzwischen die Nachricht verbreitet, daß die Kaiserin in der Wagner'schen Villa weile und es sammelte sich dort eine größere Menge an, welche erst dann auseinanderging, als der zurückgekehrte Gärtner bekanntgab, daß die hohe Frau schon von der "Schönen Helene" aus die Rückfahrt nach der Hofburg angetreten habe.

Quelle: http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno? ... =3&zoom=33

Liebe Grüße von waldi aus Ungarn

_________________
Und immer neugierig bleiben!

Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 25 Jun, 2017 10:05 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
Bild

Quelle: Extrablatt 1897


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 24 Jul, 2017 17:16 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
https://www.tennengau.com/magazin/wande ... serin-sisi

Eine Wanderung durch den Tennengau


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 31 Jul, 2017 3:35 

Registriert: So 26 Okt, 2014 13:31
Beiträge: 1497
Bild


1885 reiste Kaiserin Elisabeth nach Alexandria und besuchte den Nas el Tin Palast

Der letzte König von Ägypten, Faruk I. unterzeichnete 1953 hier seine Abdankung


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de