Aktuelle Zeit: Do 23 Nov, 2017 10:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 05 Nov, 2006 12:20 
Benutzeravatar

Registriert: Mi 05 Jul, 2006 18:54
Beiträge: 122
Wohnort: Kellinghusen
Das hätte genau umgedreht sein sollen Mary Vetera dunklehaarig und Stephanie blond,wie es auch im echt war.

_________________
Ach könnt,ach wollt ich so frei wie Titania sein.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: *
BeitragVerfasst: So 05 Nov, 2006 18:12 

Registriert: Do 26 Okt, 2006 17:11
Beiträge: 939
Wohnort: Österreich
@Elle1892

Ja, das mit dem Vertauschen der Schauspielerinnen wäre eine gute Idee gewesen. Leider fällt das dem "normalen" - also nicht an der Monarchie interessierten - Gruppe der Zuseher eher kaum auf. Und wahrscheinlich dachte der Regisseur wenig daran, es korrekt umzusetzen.

Oder ich bin einfach zu pingelig in Bezug auf die Habsburger - Bücher, Filme etc. - ?

:roll:

_________________
Zitate von Kaiser Franz Joseph: "Mir bleibt doch nichts erspart." - "Sie wissen nicht, wie sehr ich diese Frau geliebt habe."


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 06 Nov, 2006 18:07 

Registriert: Mo 03 Jul, 2006 13:16
Beiträge: 146
Wohnort: Köln
Aber was die Haare angeht, ist es doch nicht ausschlaggebend ob Stefanie rothaarig ist oder eine Blondiene oder eine Brunette, es geht doch um die Schauspielkunst und den Charakter.
Allerdings frage ich mich, wofür es denn Perücken gibt?

_________________
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 06 Nov, 2006 21:42 

Registriert: Mi 28 Dez, 2005 23:06
Beiträge: 345
Bonny hat geschrieben:
Aber was die Haare angeht, ist es doch nicht ausschlaggebend ob Stefanie rothaarig ist oder eine Blondiene oder eine Brunette, es geht doch um die Schauspielkunst und den Charakter.
Allerdings frage ich mich, wofür es denn Perücken gibt?


nachdem ich ja als statistin bei "rudolf" im einsatz war, kann ich euch berichten, dass die hauptdarstellerinnen alle über schulterlange haare hatten und deshalb nur mit haarteilen (aber nicht mit ganzen perücken) gearbeitet wurde.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 07 Nov, 2006 17:20 

Registriert: So 14 Mai, 2006 11:06
Beiträge: 256
Wohnort: Nürnberg
Bonny hat geschrieben:
Aber was die Haare angeht, ist es doch nicht ausschlaggebend ob Stefanie rothaarig ist oder eine Blondiene oder eine Brunette, es geht doch um die Schauspielkunst und den Charakter.
Allerdings frage ich mich, wofür es denn Perücken gibt?


Na ja, in der Hinsicht kann man mich wohl durchaus als "pingelig" bezeichnen. Wenn ich von einer historischen Person bestimmte Gemälde/Fotos im Kopf habe, die z. B. eindeutig beweisen, dass sie hellhaarig war, und dann ist sie im Film plötzlich schwarzhaarig ... das ist für mich schon ein Störfaktor, die Schauspielerin hat es dann in meinen Augen auch gleich schwere, z. B. eine überzeugende Kronprinzessin Stephanie zu sein, selbst wenn sie gut spielt. Wenn man einen historisch überwiegend korrekten Film drehen will, muss man auch so was beachten.

@ Kameliendame: Solche "Insider" - Infos sind echt interessant. :D

_________________
"Unsere Träume sind immer schöner wenn wir sie nicht verwirklichen."
Kaiserin Elisabeth
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: *
BeitragVerfasst: Di 07 Nov, 2006 19:43 

Registriert: Do 26 Okt, 2006 17:11
Beiträge: 939
Wohnort: Österreich
@Ella

Ich stimme dir voll und ganz zu, was die Authenzität von Haarfarbe, Frisur etc. betrifft, wenn es sich um historische Personen handelt.

z.B. Beim Kapitän im Film Titanic (1996/1997) war jedesmal ein Vollbart (echt oder nicht) zu sehen, weil auch der reale Kapitän einen solchen getragen hat.

Oder die Uniformen der Offiziere etc.

_________________
Zitate von Kaiser Franz Joseph: "Mir bleibt doch nichts erspart." - "Sie wissen nicht, wie sehr ich diese Frau geliebt habe."


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 07 Nov, 2006 22:00 

Registriert: Mi 28 Dez, 2005 23:06
Beiträge: 345
@ella
solche "insider-infos" sind das jetzt nicht. aber es wurde auch bevorzugt statistinnen genommen, die wenigstens schulterlange haare hatten.


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 09 Nov, 2006 16:52 

Registriert: So 14 Mai, 2006 11:06
Beiträge: 256
Wohnort: Nürnberg
@ kameliendame: :D Na ja, jedenfalls habe ich es nicht gewusst, und ich meinte ja nur, dass es ganz interessant ist, so ein paar Details zum Dreh eines solchen Films zu erfahren. Und ich wüsste auch nicht wirklich genau, wo man die Infos wegen den Haarlängen der ganzen Schauspielerinnen jetzt so auf die Schnelle herkriegen sollte. *g*

_________________
"Unsere Träume sind immer schöner wenn wir sie nicht verwirklichen."
Kaiserin Elisabeth
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 09 Nov, 2006 22:33 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
@ Details:

Sehe ich genauso wie die überwiegende Mehrheit in diesem Thread. Typische Merkmale, speziell die Haarfarbe, gefolgt von der Frisur, sollten in jedem Fall korrekt wiedergegeben werden. Hierauf richtet sich der Blick (auch des TV-Zuschauers) schon ganz unbewußt. Ähnlich sieht's bei der Kleidung aus. Hier wird leider selbst bei ambitionierteren Produktionen ganz schön geschlampt.

In manchen Filmen sieht man schon mal die Feldbinde unterhalb der Rückenknöpfe getragen. Und zumindest in der Essener Aufführung des Musicals war es auch der Fall. So in der Öffentlichkeit aufzutreten, wäre für einen wirklichen Offizier ein kaum wiedergutzumachender Fauxpas gewesen. Ich verdrehe schon mal unbewußt die Augen, wenn betrunkene Schützen das hier so machen... :lol: Und oft fehlt in der Darstellung auch die bei Offizieren fast sämtlicher damaliger Armeen obligatorische, meist weiße oder schwarze Halsbinde. Auch wenn im 19. Jahrhundert durchweg hohe Krägen den Hals zum guten Teil verdeckten, zeigte die Vorderseite bei diesen Dienstgraden niemals die blanke Haut. Mir ist so etwas unverständlich, denn die Budgets von Produktionen wie "Kronprinz Rudolf" sollten die vorherige Lektüre von Knötel & Co. schon möglich machen.

Gruß, Vindobona.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21 Dez, 2006 9:19 

Registriert: Mi 19 Apr, 2006 8:45
Beiträge: 42
Wohnort: Flörsheim-Dalsheim
Der Film kommt am 29.12.06 auf ARD, er wurde allerdings um ihn in Deutschland ausstrahlen zu können um 70 min oder so gekürzt!

_________________
Doch was ist mir die Frühlingswonne
Hier in dem fernen, fremden Land?
Ich sehn mich nach der Heimat Sonne,
Ich sehn mich nach der Isar Strand!


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de