Aktuelle Zeit: So 24 Sep, 2017 20:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 21:54 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21 Nov, 2008 21:54
Beiträge: 1190
ja..
aber die szee wo der junge im kinderheim abgegeben wird und besonders als die kl. sophie stirbt sind wahnsinn.
da muss ich immer mitweinen.

_________________
Was ist für mich Glück?
Auf jeden Fall Liebe.
Und pures Glück
ist mein Baby...

Bild


Es geht nicht darum, wie tief du fällst, es geht darum, wie schnell du wieder aufstehst.

David Hasselhoff


Do to others as you´d have them do to you that´s my motto I hope you have one too


Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 22:22 

Registriert: Fr 04 Jan, 2013 16:44
Beiträge: 552
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
genau Marie Valerie.....es war furchtbar....besonders der kleine Junge.....ich hab geheult, als sei es mein Kind.
Aber in dem Film sind so viele Fehler.....

_________________
•Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil
- Albert Einstein -


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 23:04 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21 Nov, 2008 21:54
Beiträge: 1190
natürlich sind da unmengen an fehler drin...
aber andererseits haben die auch sachen eingebaut die in der trilogie nicht vorkamen.
rudolf, solferino, der tod sophies, maximilians mexico abendteuer und und und...
von beiden filmen etwas wär vllt am passendsten.
mit romy als sisi :)

_________________
Was ist für mich Glück?
Auf jeden Fall Liebe.
Und pures Glück
ist mein Baby...

Bild


Es geht nicht darum, wie tief du fällst, es geht darum, wie schnell du wieder aufstehst.

David Hasselhoff


Do to others as you´d have them do to you that´s my motto I hope you have one too


Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 23:16 

Registriert: Fr 04 Jan, 2013 16:44
Beiträge: 552
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
es ist reine historische Unterhaltung mit einem gewissen Quantum Wahrheit. Nur blöd. daß viele das als bare Münze nehmen..... So wie gerade... Maximillian im offenen Sarg... als er in Wien ankam, war er bereits längere Zeit tot.....

_________________
•Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil
- Albert Einstein -


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 23:41 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21 Nov, 2008 21:54
Beiträge: 1190
ich weiss...
wenn wir jetzt mit fehler auszählen anfangen kommen wir heut n8 nicht mehr ins bett.... ;)

_________________
Was ist für mich Glück?
Auf jeden Fall Liebe.
Und pures Glück
ist mein Baby...

Bild


Es geht nicht darum, wie tief du fällst, es geht darum, wie schnell du wieder aufstehst.

David Hasselhoff


Do to others as you´d have them do to you that´s my motto I hope you have one too


Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 23:48 

Registriert: Fr 04 Jan, 2013 16:44
Beiträge: 552
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
aber die Kostüme waren schön und das Innere von Hofburg und Schloss Schönbrunn weckten wieder Erinnerungen

_________________
•Es ist leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil
- Albert Einstein -


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hofball - die Zweite
BeitragVerfasst: Sa 07 Dez, 2013 23:56 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21 Nov, 2008 21:54
Beiträge: 1190
das stimmt :)
wobei ich das sternenkleid nur in dem neuen film besser fand.... sonst die aus der trilogie

_________________
Was ist für mich Glück?
Auf jeden Fall Liebe.
Und pures Glück
ist mein Baby...

Bild


Es geht nicht darum, wie tief du fällst, es geht darum, wie schnell du wieder aufstehst.

David Hasselhoff


Do to others as you´d have them do to you that´s my motto I hope you have one too


Bild


Nach oben
   
 
 Betreff des Beitrags: Capotondi
BeitragVerfasst: Do 18 Feb, 2016 17:00 

Registriert: Fr 15 Mai, 2015 10:58
Beiträge: 3
Wohnort: Saalfeld
Habe mir vor kurzen den Film "Sisi" mit der Schauspielerin Cristiana Capotondi als Sisi gekauft. Ich muss ehrlicher Weise sagen, das mir der Film fasst noch besser gefallen hat als die Verfilmung mit Romy Schneider.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 17 Mär, 2016 0:09 
Benutzeravatar

Registriert: So 23 Nov, 2014 1:37
Beiträge: 35
Wohnort: Düsseldorf
Ich habe letzte Woche nach langer Zeit mal wieder die "Sisi" DVD von 2009 aus dem Schrank geholt.
Ich erinnere mich noch gut an die Erstausstrahlung im Fernsehen. Bei Teil 1 stand ich erkältungsbedingt unter dermaßen starken Medikamenten, dass ich dem Film nicht richtig folgen konnte, was aber auch gar nicht so schlimm fand. (Die rosa Elefanten an den Wänden waren viel interessanter. :mrgreen: ) Bei Teil 2 war ich dann wieder fit und hatte extra allen im Freundeskreis Bescheid gegeben, dass ich an diesem Abend wegen des Films nicht gestört werden möchte - 15 Minuten nach Filmbeginn kam dann ein Anruf, der bis zum Ende des Films ging, was ich aber auch nicht so schlimm fand, da mir die Handlungsfetzen, die ich mitbekam, eigentlich schon ausreichten. :shock:
Richtig gesehen habe ich den Film dann erst auf DVD und fand ihn furchtbar schlecht, letzte Woche habe ich ihn mir dann nochmal gegeben, ohne Erkältung und ohne Telefon. :D

Meines Erachtens leidet der Zweiteiler gleich an mehreren Dingen:
- 6 Drehbuchautoren, die scheinbar alle ihre eigene (eigenständige) Geschichte erzählen wollen und es nicht schaffen, sie zu einem großen Ganzen zu vermengen. Viele Köche verderben den Brei.
- Ein zu großer Respekt vor der Marischka-Trilogie, so dass man sich kaum getraut hat, eigene Elemente einzubringen und einige Szenen wie 1:1 Kopien aus den "Sissi"-Filmen wirken.
- Furchtbar steif agierende Schauspieler, die es nicht vermögen, ihren recht eindimensionalen Charakteren so etwas wie Tiefe oder zumindest Sympathie zu verleihen. Irgendwie wirkte das alles sehr "preußisch" und es fehlte an Flair und ja, auch an Schmäh (Schmäh muss ja nicht gleich Kitsch bedeuten oder dass man etwas weniger "ernst" nimmt.)
- historische Fehler en masse, gegen die die Marischka-Trilogie beinahe wie eine historische Dokumentation rüberkommt
- ein furchtbar belangloser Dudel-Soundtrack
- ein Drehbuch, das die Darsteller mitunter wie ein Schulgeschichtsbuch reden lässt, um dem Zuschauer die historischen Hintergründe zu erklären. Gegen die Erklärung historischer Fakten ist grundsätzlich auch in einem Spielfilm nichts einzuwenden (schließlich kann man nicht von jedem Zuschauer erwarten, dass er mindestens seinen Hamann kennt), aber das hätte man auch anders machen können, z.B. durch Einblendungen oder einfach besser geschriebene Dialoge

Gerade ein Zweiteiler hätte die Möglichkeit geboten, das ganze Leben Elisabeths zu schildern. Teil 1 hätte dann die Jahre von der Verlobung bis zur Königskrönung in Ungarn abgedeckt und Teil 2 sich dann der zweiten Lebenshälfte Elisabeths gewidmet. Auch hätte man die Kaiserin ruhig ein wenig dunkler und nicht so zuckersüß präsentieren können. Vielleicht hätte man sich mal den period dramas der BBC widmen sollen, die Engländer schaffen es nämlich regelmäßig, historische Stoffe gut und auch spannend zu verfilmen und dem Ganzen auch ein wenig Charme, Stil und Eleganz zu verleihen. "Pride and Prejudice" von 1995 oder "Victoria and Albert" fallen mir da als erstes ein, die Liste ließe sich fortsetzen. Richtig angepackt könnte man Elisabeths Biografie durchaus neu verfilmen ohne in die "Sissi"-Falle zu tappen und dennoch ein gutes Biopic abliefern.

Die Marischka-Filme haben trotz ihres Alters der 2009er-Verfilmung vor allem eins voraus: sie sind nach wie vor verdammt unterhaltsam, warten mit guten Schauspielern auf, die selbst vermeintlich "alberne" Figuren wie Böckl mit Leben füllen können und haben nach wie vor dieses gewisse "Etwas", das sie auch heute noch funktionieren lässt. Ich bezweifle, dass die Menschen in 50 Jahren noch an die 2009er "Sisi" so erinnern werden wie wir uns an die "Sissi"-Filme. Tatsächlich wage ich mal zu behaupten, dass "Sisi" heute bereits von den meisten Zuschauern, die den Zweiteiler im Fernsehen gesehen haben, bereits wieder vergessen worden ist.

_________________
http://www.sissi-sammlung.de


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 18 Mär, 2016 0:45 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3393
Wohnort: Köln
Vielen Dank für den tollen Bericht! Bild Zu den Drehbuchautoren gehörte auch Christiane Sadlo (*1954), besser bekannt als "Inga Lindström". Die Kostüme gefielen mir, doch die Schwachpunkte dieses Films sind zu offensichtlich. Insgesamt enttäuschend für eine 11 Mio. EUR-Produktion, finde ich.

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de