Aktuelle Zeit: Fr 17 Nov, 2017 20:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 28 Apr, 2016 22:00 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 06 Jan, 2006 21:29
Beiträge: 3395
Wohnort: Köln
Das sind ja sehr ausführliche Gedanken zu einem Filmprojekt. Ich denke auch nicht, dass Elisabeth in Vergessenheit gerät - eine österreichische Fluglinie wirbt aktuell mit "my Sissi-Time". :lol:

Auch wenn alle Nachfolger der Marischka-Trilogie den Produzenten bislang wenig Glück gebracht haben, glaube ich auch daran, dass ein Erfolg auch mit einer historisch akkuraten Verfilmung möglich ist. Ja, Elisabeths Lebensgeschichte ist ein komplexer Stoff, doch das Musical zeigt, wie die Handlung abendtauglich 'eingedampft' werden kann, ohne wesentliche Stationen auszulassen - und so zu entwickeln, dass sie auch von unvorbelasteten Zuschauern verstanden wird. Und das fehlende Happy End steht dem Erfolg nicht im Weg!

_________________
Rote Husaren die reiten, die reiten niemals, niemals Schritt. Herzliebes Mädchen, Du kannst nicht mit. (Hermann Löns)
Bild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 29 Apr, 2016 19:47 
Benutzeravatar

Registriert: So 23 Nov, 2014 1:37
Beiträge: 35
Wohnort: Düsseldorf
Vindobona: Mein "Schwerpunkt" in Sachen Sisi hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr auf die verschiedenen Filme gelegt -wobei ich da die Zeichentrickversionen mal ausspare, so dass ich mir da durchaus schon einigere ausführliche Gedanken um das Thema "Wie sollte eine Filmbiographie aussehen?" gemacht habe. Ich würde da auf jeden Fall eine Mehrteiler-Variante vorziehen, einfach da so mehr Zeit bleibt, die ganze Geschichte zu erzählen, anstatt alles in 90-120 Minuten zu stopfen.

Mitte der 1990er Jahre gab es ja sogar mal eine Zeit lang den Plan, eine Sisi-Serie zu drehen. Marion Mitterhammer sollte die Sisi spielen und nachdem, was ich damals gelesen habe, sollte dieser Mehrteiler sich auch mehr an den historischen Fakten orientieren. Es sollte eine Co-Produktion von ARD, bayerischem Rundfunk und dem ORF werden, aber das Projekt wurde seinerzeit nie realisiert. Angeblich sollte Sisi als "lesbisch" dargestellt werden - zumindest war das seinerzeit der Aufmacher bei einigen Boulevardzeitungen (Bild, Express). "Lesbisch" halte ich hier für arg übertrieben, denn in dem betreffenden Drehbuchauszug, der damals zu lesen war, hieß es nur, dass Sisi die Hand einer Hofdame etwas länger drückt - das kann man interpretieren wie man will, sorgte aber halt für gute Schlagzeilen bei Bild und Express. :? Wenn man jedoch auch mal bei den seriöseren Stellen zwischen den Zeilen liest, wird klar, dass das Projekt aus Geldgründen und wohl auch aus "Machtgerangel" zwischen den verantwortlichen Sendern gescheitert ist. Bei Focus Online und Spiegel Online habe ich 2012 entsprechende Artikel im Archiv gefunden. :wink:

_________________
http://www.sissi-sammlung.de


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 06 Jun, 2016 5:36 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Hallo EmpressViktoria und Karolingerin,

tolle Ideen! Gefällt mir sehr, wozu ihr anregt.
Und auch ich wünschte mir, hier würde am liebsten morgen schon ein Regisseur oder Filmemacher vorbei schauen und unsere Ideen aufgreifen.

Mein Vorschlag dazu:
Bestimmt würde sich das Buch von Gräfin Irma super dazu eignen, so authentisch wie möglich das Leben von Sisi in ihren letzten Jahren abzubilden.
https://archive.org/stream/ausdenletzte ... 5/mode/2up
Und für diesen letzten Teil kann ich mir gut vorstellen mit zu spielen, dass sogar ich selbst den Part übernehme. Denn ich bin 57 1/2 und das Gute daran wäre, dass diese Sisi dann nicht einmal auffallende Falten haben bräuchte. Jedenfalls jetzt sehe ich noch relativ jung aus. (nachgetragen am 13.06.2016: Das Foto, das hier war, habe ich wieder entfernt.) Der Hintergedanke dabei wäre der, dass demnach auch Sisi selbst in reiferen Jahren durchaus jung ausgesehen haben könnte. Auch in Gräfing Irma ihrem Buch gibt es diese eine Seite, wo ein kleines Mädchen sich darüber wundert, wie jung die Kaiserin noch aussehe.

Auf der Bühne habe ich auch schon gestanden, was sich so ergeben hat, dreimal war ich schon im Fernsehen und Schauspielerin war eigentlich das, was ich von Kind an werden wollte, bzw. Regisseurin genau so gerne. Ich könnte es mir wirklich gut vorstellen. Träumen darf man ja. Ich wollte es auf jeden Fall hier anklingen lassen, denn man weiß ja nie, wer hier mal rein schaut.

Ich erwähnte neulich, dass ich seit dem 12. Lebensjahr schon fast alle Zähne operativ entfernt bekam.
Die Front-Zähne auf dem Foto habe ich mir selbst geschnitzt (mit Biodent K+B plus, Promotor und Liquid; das wird nur angerührt, aufgetragen, 8 Minuten in heißem Wasser aushärten gelassen und anschließend in die gewünschte Form gebracht, durch Schnitzen bzw. Bildhauern), damit will ich sagen: Die Frontzähne könnte ich jederzeit auf die Schnelle alternativ der Zahnstellung von Sisi anpassen, also egal ob kürzen, verkleinern, zurück setzen oder nach vorne usw., so weit wie möglich ihrer Physionomie ähnlich werden lassen. Und für die Sisi in jung stelle ich mir vor, dass tatsächlich mal jemand gesucht und gefunden wird, eine Frau also, die ihr so richtig gut ähnelt. Man könnte offiziell nach einer Doppelgängerin suchen, es sei denn es gibt schon jemand Geeignetes hier im Forum.

So viel zum Äußeren. Inhaltlich bin ich dafür, dass absolut keine Spekulationen mit rein kommen. Z.B. fand ich es nicht okay, in einem Youtube-Video zu hören, dass, nur weil sie sich einen Anker auf die Schulter tätovieren ließ, davon abzuleiten sei, dass sie egozentrisch war. Dass sie egozentrisch war, streite ich nicht ab, aber dies anhand des Ankers fest zu machen, passt m.E. nicht. Egozentrisch war sie, wenn schon, also neben anderen Dingen, wegen ihrer überirdischen Liebe zum Meer. Wie sie es vergötterte! Und die Anker-Tätovierung war da schon fast eine Nebensache oder sogar eine Selbstverständlichkeit, eben wegen ihrer exzentrischen Einstellung zu ihrem über alles geliebten Meer. Oder wenn eine Frau, die unter Bulumie leidet (wobei wie ich von einem Psychologen hörte, dass man nicht mit Sicherheit weiß, ob sie Bulumie hatte), sich vor dem Spiegel dreht und immer wieder von allen Seiten betrachet, da weiß man doch mittlerweile, dass hier oft eine große Unsicherheit und ein gestörtes Selbstwertgefühl der Grund dafür sein kann. Das ist kein eindeutiges Indiz für Narzismus, wie man hier und da lesen oder hören kann. Gräfin Irma beschrieb Sisi alles andere als narzistisch, sondern als eine den Menschen, egal in welcher Stellung sehr herzlich eingestellt warmherzige Frau, die sich sogar fast devot verhielt, wenn sie es mit Kellner/innen und Personal zu tun hatte. Sie hatte ein so großes Interesse an anderen Menschen und Kulturellem der verschiedenen Länder und ihre Liebe zum Reisen kann echt gewesen sein, wie andere Menschen es lieben zu kochen oder zu sammeln oder zu schreiben usw. Ewig lange frisiert wurden auch andere adelige Frauen, las ich einmal, ich glaube sogar hier im Forum irgendwo. Aber definitiv wo steht überhaupt, ehrliche Frage, ob Elisabeth sich täglich so lange frisieren oder die Haare pflegen oder waschen ließ. Vielleicht brauchte sie nur an jenen Tagen so lange, wenn die Haare dran waren, gewaschen zu werden? Wo steht dazu was definitiv geschrieben?

Für mich wichtig: Ich habe jedes Mal Angst, mich hier unbeliebt zu machen, sobald ich, wie dieses Mal wieder, so viel schreibe. Wenn das so ist, dann sagt mir das bitte.

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Zuletzt geändert von Katelis am Mo 13 Jun, 2016 4:19, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 06 Jun, 2016 8:26 
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14 Mai, 2010 11:12
Beiträge: 445
Wohnort: Babenhausen
Das wäre echt schön, wenn sich ein Film - Team mit diesem Thema ernsthaft auseinander setzen und einen richtigen Film daraus machen würde. Aber ich befürchte, dass das nie passiert, da sich Keiner an dieses komplexe Thema ran wagt. Zumal die Meisten dann einen Hollywood-Streifen draus machen, damit es auch nicht Elisabeth-Fans interessiert. Da werden dann zum Teil Sachen hinzu gedichtet oder ganzen Sachen weg gelassen, die meiner Meinung nach wichtig wären. (Das ist auch leider bei den meisten Doku-Sendungen so). Um den ganzen Charakter darzustellen, ist vielleicht einfach zu wenig Zeit (oder Geld?) vorhanden. Ich würde natürlich auch Wert auf authentische Kostüme und Frisuren legen.
Am Besten man würde sich auch an kleine Details und Zitate von ihr halten. Ich habe da auch so Vorstellungen, wie das gut werden könnte. Das wäre dann aber mindestens ein Drei-Teiler.
Ich habe auch vor längerer Zeit das ZDF angeschrieben, da mich interessiert hat, wer historische Dokus meistens produziert. Da gibt es nur leider sehr viele Produktionsfirmen, wo allerdings das ZDF auch vor schwarzen Schafen darunter gewarnt hat.
Wo man sich eventuell als Doppelgänger anmelden kann, habe ich bisher nicht gefunden…

_________________
BildBildBild


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 06 Jun, 2016 21:43 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Elisabeth09 hat geschrieben:
Wo man sich eventuell als Doppelgänger anmelden kann, habe ich bisher nicht gefunden…


Du, da hätte ich was gefunden. Ich googelte einfach nach: "Agentur Doppelgänger von Stars gesucht" und Google bringt da viele Seiten. Eine davon http://www.doubles-and-more.com/index_start.html
hat sogar Ergebnisse, wenn man "Sissi" eingibt. Hier, so habe ich es verstanden, kann man sich anmelden: http://www.doubles.de/

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 06 Jun, 2016 22:36 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
@Elisabeth09
Als Doppelgängerin von Sisi, als sie noch ganz jung war, muss man aber ganz genau so aussehen wie sie. Das trifft kaum auf jemanden einfach so zu. Für die Sissi in mittleren Jahren wäre auch eine Doppelgängerin gut. Das trifft auf niemanden zu, den ich kenne, weder auf dich noch auf mich noch sonst jemanden.
Ansonsten würden wir dauernd auf der Straße auf die verblüffende Ähnlichkeit angesprochen werden. Aber das ist nur ein Wunschtraum, wäre halt schön, wenn man die nahezu gleichen Gesichter finden könnte.
Was ich weiter oben vorschlug, meine ich so, dass man einen öffentlichen Aufruf macht, wer von den Teenagern zwischen 14 und 19 oder so... der Sissi ganz genau gleichen würde. Manche sehen ja jünger und manche älter aus für ihr Alter. Ansonsten, wenn man niemand passenden findet, ist auch okay. Es sollte nur ein Vorschlag sein.

Als ich mich selbst vorschlug, die schon ältere Kaiserin zu spielen, vergaß ich zu erwähnen, dass ich ja auch sehr lang Haare habe bis unter den Po (wenn ich sie lang ziehe, :lol: )

Bild

Aber dieses Kriterium dürfte unbedeutend sein. Eine Langhaarfrisur wäre relativ schnell hergezaubert selbst für Frauen, die ganz kurze Haare haben. Die Oberweite und die Größe der Hände, kleine, dürften bei mir auch gut passen
Nur die Körpergröße kommt leider nicht hin; mit hohen Schuhen wiederum ginge es. Ich wäre laut einer Röntgenuntersuchung meiner Handwurzelknochen gut 10 cm größer geworden und blieb als Kind oder Jugendliche irgendwo kurz im Wachstum stecken, so dass ich jetzt 1,58 m groß bin.
Meinen Hals finde ich auch nicht so schön-lang wie bei ihr aber auch auf deinem Foto erkennbar!, dafür aber ist er fast faltenfrei. Zur Sisi-Taille..., da musste ich passen. Ganz klar. Ich hatte zwar manchmal auch schon nur noch 46 Kilo gewogen, aber ist schon 10 Jahre her. Mit einem wirklich guten Grund wie dem Drehen eines Films, könnte ich vielleicht auch wieder ans Abnehmen denken, ansonsten mache ich nämlich schon ewig keine Diätkur mehr. (Die Bulumie - vom ca. 17. bis 29. Lebensjahr) liegt zum Glück zig Jahre zurück.) Korpulent bin ich eher nicht. Die Kleidergröße schwankt immer so zwischen 36 und 40. Auf dem obigen Foto habe ich etwas getrickst und das Foto in der Breite schrumpfen lassen. Man sieht es an der eigentlich :D runden Uhr an der Wand.

Was hältst du davon, wenn z.B. du, VictoriaEmpress oder Karolinger und wer immer möchte, mit den bisherigen Recherchen und was ihr sonst alles für einen potentiell irgendwann mal zu drehenden Film oder Mehr-Teilerzusammen getragen habt, einen eigenenThread eröffnet? Wo dann nach und nach die Ideen und weiterer Stoff von den Anderen aus dem Forum hinzu geschrieben werden. Falls sich mal ein Filmemacher-Team hier her verirrt und Interesse ... aufkomme, könnten wir mit denen zusammen arbeiten. Im Sinn von darauf achten, dass nur historisch Authentisches den Filminhalt bestimmt. Ob ich dabei wäre oder nicht, ist erst mal nicht wichtig. Ich möchte nur dazu anregen, diesen Thread mit Stoff für einen neuen Film zu eröffnen, für alle Fälle. Besonders erwähnen möchte ich die Kompetenz von Titania37, die ich rein gefühlsmäßig mir bei diesem Film-Projekt sehr sehr gerne als "unsere" 1. Historikerin vorstellen würde; (@Titanie37, ich denke dabei an diese Frage wegen des Fotos..., die weit und breit nur du richtig zu lösen verstandest.) Als männlichen Vertreter vielleicht Vindobona.

Wir könnten oder jemand von euch könnte gezielt verschiedene in Frage kommende Filmemacher anschreiben... Toll, dass du so etwas auch schon versucht hast. Wir oder einer von euch - ich traue mir das nicht so zu - könnte vielleicht Guido Knopp anschreiben, vielleicht hat der eine Idee, wer in Frage käme, denn der kennt bestimmt mehr solcher Film-Leute berufsbedingt persönlich oder er kann uns weiterhelfen mit einer Idee.

Übrigens, da fällt mir etwas ein... habe nachgeschaut... : Das Bundesministerium vergibt auch Fördergelder für Filmproduktionen..., gerade gefunden: https://www.bundesregierung.de/Webs/Bre ... _node.html
Doch ich komme erst morgen dazu, es mir durch zu lesen. Bin gespannt.

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mi 08 Jun, 2016 21:56 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
https://www.bundesregierung.de/Webs/Bre ... _node.html

Hier könntet ihr starten. Das wäre vielleicht schonmal ein 1. Schritt in die richtige Richtung. Ich selbst habe zu wenig Wissen, um geschichtliche Dinge mit einzubringen. Worin ich gut wäre, ist das Optimieren oder jeweils den letzten Schliff geben... Mir würde aber fast schon genügen, irgendwann einmal euren fertig gewordenen Fim einfach nur anzuschauen und zu staunen. Man weiß ja nie :D

Falls es dazu kommt, und ich würde irgendwann hier nicht mehr mitschreiben oder nur noch selten rein schauen, würdet ihr oder einer von euch mich dann bitte per Mail davon unterrichten? Ich habe nämlich nicht die Gewohnheit, das Fernsehprogramm im Voraus zu studieren und es wäre schade, wenn ich ihn verpassen würde. Die Vision von so einer wirklich guten Verfilmung will ich mir zumindest bewahren.

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 09 Jun, 2016 21:00 
Benutzeravatar

Registriert: So 23 Nov, 2014 1:37
Beiträge: 35
Wohnort: Düsseldorf
Ein ehrenwertes Ziel, aber ich bezweifle, dass das so als "Laienarbeit" möglich sein wird. Sicherlich mag es Laien geben, die gute Drehbücher zustande bekommen, aber ich bezweifle, dass ein großes Filmstudio sich eines solchen Werkes dann auch annehmen wird. Allerdings gibt es ja z.B. bei Filmen aus dem "Harry Potter" oder "Star Wars"-Kosmos sehr engagierte Fanprojekte, vielleicht gibt es sowas ja auch für unsere Kaiserin.

Eine 100% historisch akkurate und bis ins aller-allerkleinste Detail korrekte Filmbiographie wird es -egal von welcher historischen Figur- nie geben. Zumindest nicht als Spielfilm. Ich kenne zumindest keinen, egal wie gut diese Filme auch sein mögen. Beispiel: die "Elizabeth"-Filme mit Cate Blanchett: spannend, toll besetzt und gespielt - aber in mehrfacher Hinsicht historisch ungenau oder auch schlichtweg falsch.
Ein Film ist immer -wie jede Art von Kunst- ein Abbild der Zeit, in der er gedreht wurde. Das zeigt sich an Äußerlichkeiten wie Kostümen und Perücken (man vergleiche hierzu einfach mal rein optisch Lil Dagover, Romy Schneider und Ava Gardner - das ist eindeutig 30er, 50er und späte 60er), aber auch an der Art der Regie, dem Einsatz von Kameratechniken oder der Verwendung von Musik. Hinzu kommt, dass jeder Regisseur, ähnlich wie jeder Historiker, auch einen anderen persönlichen Ansatz hat bzw. Schwerpunkte setzen wird. Oder -um ein einfaches Beispiel zu bringen- beauftrage 20 Maler, ein Bild von Dir zu zeichnen und Du wirst 20 verschiedene Bilder bekommen.

Ein 100% historisch genauer Film wäre dann vermutlich ein ziemlich trockenes Dokuspiel, vergleichbar mit "Elisabeth, Kaiserin von Österreich" von 1972: dieser Film verzichtet auf einen Soundtrack (da man im echten Leben ja auch nicht immer Musik im Hintergrund laufen hat), ist bei natürlichem Licht gedreht (weil es damals ja zur Zeit des Films noch kein elektrisches Licht gab) und verwendet im Drehbuch jede Menge Zitate der entsprechenden Personen. Dadurch kommt er aber halt auch etwas trocken und langatmig daher und ist darüber hinaus auch nicht gut gealtert. :(

_________________
http://www.sissi-sammlung.de


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Do 09 Jun, 2016 23:43 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Zufällig hatte ich mich vor 3 Tagen mit u.a. auch diesem Film beschäftigt und stieß auf diese Seite:
http://dirtypictures.phpbb8.de/deutscht ... t6333.html
Auszug:
"Die DVD von "Elisabeth - Kaiserin von Österreich" hat Pidax sehr gut hinbekommen. Die mir vorliegende ORF-DVD hatte sowohl erhebliche Mängel in der Bild-, als auch in der Tonqualität. Der Bildvergleich zeigt, dass die Produktion auf einmal sogar in relativ satten Farben strahlt und der verwaschene Ton ist ebenfalls behoben. Das gibt der eher durchwachsenen Fernseh-Produktion einen komplett neuen Anstrich und hebt einige Vorzüge hervor, die bislang nicht unbedingt zu sehen waren. Eine sehr schöne Veröffentlichung von Pidax, ich bin ziemlich überrascht!"

Aber den ganzen Film kenne ich nicht. Marisa Mell gefällt mir von allen Schauspielerinnen am besten. Ich las hier, dass nicht alle so denken. Das nur nebenbei. Morgen will ich näher auf deine guten Anmerkungen eingehen und erst eine Nacht darüber schlafen.

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 10 Jun, 2016 0:49 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Noch was vergessen. Kennst du den Film "SISI - NICHTS ALS DIE WAHRHEIT"?
Den habe ich auch vor 3 Tagen in Youtube entdeckt. Hier im Forum über die Suchzeile fand ich bis jetzt nichts dazu.
Ich finde bereits den Anfang, wo Sisi den Wilhelm Tell vor Sophie verteidigt, wirklich
bemerkenswert authentisch (aufmüpfig). Leider kenne ich nicht den kompletten Film.
Hier der Teil, den ich speziell meine, wo ich den Charakter von Sisi schauspielerisch so treffend gelungen finde: ab hier: https://youtu.be/wBQGCKodHJk?t=1m58s
und ganz besonders an dieser Stelle: https://youtu.be/wBQGCKodHJk?t=2m54s

So wie dort stelle ich mir intuitv das typisch (gut-gemeint) Rebellische an Sisi in "unserem" neuen Film vor. Auch, dass diese Art von ihr nicht irgendwo innerhalb der Ehe endet, sondern dass sie sich wo und wann auch immer ihr danach war, sich verbal mit Vorschlägen gut-gemeint kämpferisch einmischte. Immer und immer wieder. Wenn man auch kaum etwas davon annahm.

Ich dachte mir das ja eigentlich so: Falls bereits erfolgreiche Filmleute (Regisseur, Drehbuchautor usw.) einen neuen Sisifilm drehen wollten, dass jenes von mir oben beschriebene zusammen-gestellte Team aus dem Sissiforum (von euch zusammen gestellt), lediglich all sein zusammen getragenes historisches Wisssen aus dem Forum, zur Verfügung stellt. Ausschmückungen sind in diesem Drehbuch okay, nur eines nicht: keine unwahren Inhalte oder Verfälschungen, die auf verkehrten Überlieferungen gründen.

Im Vorfeld gilt es natürlich, meherere in Frage kommende Filmproduzenten und Filmleute mit unserem Vorschlag erst einmal zu kontaktieren. Was natürlich voll punktet, ist doch dieses erstaunlich große historische Wissen, das hier im Forum im Laufe der Jahre mit viel Liebe und Engagement zusammen getragen wurde. Das ist doch Kompetenz pur! Und dürfte doch eigentlich für jeden guten Regisseur und Drehbuchautor eine helle Freude sein und sogar eine Aufwertung dieses Projekts bedeuten. Das Zeug zum Drehen eines guten Films mit einer eindrucksvollen Dramaturgie bringen die Profis von Haus aus mit. Darum bräuchten wir uns nicht zu kümmern. Das Forums-Team hätte vorwiegend die Funktion ähnlich professionellen Lektoren; insbesondere hinsichtlich der historischen Inhalte.
Das wäre eine der Alternativen, die ich mir vorstellen könnte.

Morgen mehr dazu...

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Zuletzt geändert von Katelis am Fr 10 Jun, 2016 17:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de