Aktuelle Zeit: Fr 17 Nov, 2017 20:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 10 Jun, 2016 14:36 

Registriert: Fr 10 Jun, 2016 14:20
Beiträge: 11
Da gebe ich dir auch Recht, was eben wirklich immer unangenehm ist, wenn da unwahrheiten dazu geflunkert werden, das trägt einfach nichts dazu bei, das kann man sich auf jeden Fall sparen! Da muss etwas histrisches Grundwissen ja da sein, es gibt ja auch wirklich genug Experten welche man zu Rate ziehen könnte um dem mal gerecht zu werden.
Ich fände es auch gut wenn sie sich nicht unterordnet, sondern einfach aufmüpfig bleibt, wenn das auch ein ungalantes Wort ist.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 10 Jun, 2016 16:59 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Edelstar hat geschrieben:
Da gebe ich dir auch Recht, was eben wirklich immer unangenehm ist, wenn da unwahrheiten dazu geflunkert werden, das trägt einfach nichts dazu bei, das kann man sich auf jeden Fall sparen! Da muss etwas histrisches Grundwissen ja da sein, es gibt ja auch wirklich genug Experten welche man zu Rate ziehen könnte um dem mal gerecht zu werden.
Ich fände es auch gut wenn sie sich nicht unterordnet, sondern einfach aufmüpfig bleibt, wenn das auch ein ungalantes Wort ist.


Freu mich, dass du das genau so empfindest. Du hast wahrscheinlich auch besonders den 2. Link im Sinn? Wo Sisi die Sophie am Ende deren Satzes kurz nachahmt, aber in dem Sinne, dass sie deren Entrüstung mutig-belehrend zu ihrer eigenen umwandelt.

Was nicht ganz stimmt von dem, was du bzgl. "aufmüpfig" meinst, wohingegen du persönlich das gerne so empfinden kannst, erklärt Wikipedia hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Aufm%C3%BCpfig
(Ich hatte dank deiner Anmerkung :D jetzt gleich einmal nach dem Wort googeln wollen.)

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Fr 10 Jun, 2016 18:50 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Karolingerin hat geschrieben:
Ein ehrenwertes Ziel, aber ich bezweifle, dass das so als "Laienarbeit" möglich sein wird.
Ich schrieb davon oder meinte es so, dass möglicherweise Filmleute, welche bereits erfolgreich Filme produziert haben, hier rein schauen und die Anregung zum Drehen eines neuen Sisi-Films - so wie beschrieben -, positiv reflektieren würden. Zu solchen Filmleuten können auch erfolgreiche Drehbuchautoren gehören. Wer freut sich nicht über eine Förderung vom Bundesministerium? Egal wie erfolgreich man bisher auch sein mag. Vielleicht habe ich aber auf der Seite des Ministeriums etwas falsch verstanden und gefördert werden nur Amateure?? Sorry, kann auch sein.

Zitat:
Sicherlich mag es Laien geben, die gute Drehbücher zustande bekommen
(schmunzel), Ich selbst möglicherweise. Ich schreibe auch Bücher. Doch ich würde mir gleichzeitig stets einen Berater zur Seite wünschen, der mich gegebenenfalls korrigiert oder Vorschläge macht.

Zitat:
, aber ich bezweifle, dass ein großes Filmstudio sich eines solchen Werkes dann auch annehmen wird.
Damit dürftest du Recht haben. Entweder wäre es nicht gut genug oder falls es sogar ein gutes und sämtlichen filmischen Anforderungen gerecht werden würde, man wäre einfach nicht bekannt genug, als dass sich eine Lobby finden würde.

Zitat:
Allerdings gibt es ja z.B. bei Filmen aus dem "Harry Potter" oder "Star Wars"-Kosmos sehr engagierte Fanprojekte, vielleicht gibt es sowas ja auch für unsere Kaiserin.
Ein schöner Gedanke!

Zitat:
Eine 100% historisch akkurate und bis ins aller-allerkleinste Detail korrekte Filmbiographie wird es -egal von welcher historischen Figur- nie geben. Zumindest nicht als Spielfilm.
Ich kenne zumindest keinen, egal wie gut diese Filme auch sein mögen. Beispiel: die "Elizabeth"-Filme mit Cate Blanchett: spannend, toll besetzt und gespielt - aber in mehrfacher Hinsicht historisch ungenau oder auch schlichtweg falsch. Ich kann da kaum mitreden, ich beschäftigte mich bis jetzt fast nur übers Lesen mit ihr. Und da gibt es enorm viel da draußen im Internet. Selbstverständlich auch wirklich gute Sachen. Was ich dort fand, kann ich auch hier im Forum jeweils bestätigt finden. Ich stelle als mal Vergleiche an.
Das ist völlig klar.

Zitat:
Ein Film ist immer -wie jede Art von Kunst- ein Abbild der Zeit, in der er gedreht wurde.

Darin wollte ich dir im ersten Moment widersprechen, weil ich mir das eigentlich nicht vorstellen konnte, dass man sich da nicht an historischen Gegebenheiten orientieren würde, verstand aber beim Weiterlesen, dass du womöglich bzw. bestimmt Recht in dem Punkt hast. Ich weiß das derzeit nicht zu beurteilen.

Zitat:
Das zeigt sich an Äußerlichkeiten wie Kostümen und Perücken (man vergleiche hierzu einfach mal rein optisch Lil Dagover, Romy Schneider und Ava Gardner - das ist eindeutig 30er, 50er und späte 60er), aber auch an der Art der Regie, dem Einsatz von Kameratechniken oder der Verwendung von Musik. Hinzu kommt, dass jeder Regisseur, ähnlich wie jeder Historiker, auch einen anderen persönlichen Ansatz hat bzw. Schwerpunkte setzen wird. Oder -um ein einfaches Beispiel zu bringen- beauftrage 20 Maler, ein Bild von Dir zu zeichnen und Du wirst 20 verschiedene Bilder bekommen.
Guter Vergleich!

Zitat:
Ein 100% historisch genauer Film wäre dann vermutlich ein ziemlich trockenes Dokuspiel,

Davon soll auch hoffentlich niemals die Rede sein.

Ich habe deinen Link zu deiner schönen und interessanten Seite aufgemacht und etwas dazu geschrieben:
https://files.acrobat.com/a/preview/a1c ... 79ed9fe589
https://files.acrobat.com/a/preview/715 ... 24d52971e2

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 12 Jun, 2016 16:07 
Benutzeravatar

Registriert: So 23 Nov, 2014 1:37
Beiträge: 35
Wohnort: Düsseldorf
@ Katelis: Den Film "Sisi ... und ich erzähle euch die Wahrheit" kenne ich. Ich war zufällig in Wien, als der Film in die Kinos kam und konnte ihn somit auch im Kino in 3D sehen. Hier in Deutschland war er ja leider gar nicht zu sehen und auch eine DVD-Veröffentlichung steht noch aus.
Der Film ist ein furchtbar zusammengewürfeltes Gewusel aus neuen Spielszenen (2 verschiedene Sisi-Darstellerinnen) und Ausschnitten der Sissi-Trilogie und mir blieb die komplette Laufzeit über der Sinn eben dieses Streifens verborgen. Die neuen Darstellerinnen haben auch nicht wirklich viel "gespielt", sondern sind eher in den kaiserlichen Parkanlagen spazieren gegangen, eher wie man es aus Dokumentationen kennt. (Der Off-Sprecher erzählt z.B. etwas über Sisis Schönheitskult und gleichzeitig wird halt gezeigt, wie Sisi sich die Haare machen lässt o.ä.) Daher würde ich ihn eher als Sisi-Dokumentation denn als Spielfilm bezeichnen. Es war zwar nett, mal Ausschnitte aus den "Sissi"-Filmen in 3D zu sehen, aber ansonsten braucht man den Film auch nicht unbedingt gesehen zu haben.

Den Film mit Marisa Mell finde ich eigentlich gar nicht so schlecht. Marisa Mell passt vielleicht nicht ganz als junge Sisi, aber als ältere Kaiserin gefällt sie mir gut. Der Film ist halt ein Dokuspiel, d.h. man hat sich bemüht, die Szenen so historisch genau wie möglich zu drehen und halt weitestgehend auf einen Soundtrack oder eine künstliche Beleuchtung verzichtet und die Personen auch weitestgehend in "historischen Zitaten" sprechen lassen. Auch gibt es einen Erzähler, der die einzelnen Szenen aus dem Off miteinander verbindet. Allerdings ist der Film nicht gut gealtert und kommt daher manchmal etwas trocken und langatmig rüber. Die Bild- und Tonqualität der DVD ist eigentlich gut - das Originalmaterial wurde halt nicht digital restauriert (ich habe den Film auch als VHS-Aufnahme aus dem Fernsehen, da gibt es die selben Bild-und Tonfehler, die sind allerdings nicht schmlimm).

Es kommt übrigens durchaus vor, dass Autoren sich aus dem Wissensfundus von Internetforen oder privaten Homepages bedienen. Ich selber habe mal ein wortwörtliches Zitat von meiner Homepage im Ausstellungskatalog von Schloss Britz in Berlin gefunden und bin auch mal aufgrund meiner amazon-Rezensionen und meiner Homepage von einem Verlag angeschrieben worden mit der Bitte, deren Sisi-Reiseführer zu rezensieren. Ich weiß auch von DVD-Verlagen, die bei der Planung von DVD-Veröffentlichungen gerne in entsprechenden Fanforen nachfragen, was die Fans sich z.B. an Bonusmaterial oder Ausstattung wünschen. Es ist also durchaus möglich, dass auch Drehbuchautoren in entsprechenden Foren Forschung betreiben - wer weiß, vielleicht wird Dir ja mal ein Drehbuchauftrag ins Haus flattern. :wink:

_________________
http://www.sissi-sammlung.de


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 12 Jun, 2016 17:47 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Karolingerin hat geschrieben:
@ Katelis:
Zitat:
Den Film "Sisi ... und ich erzähle euch die Wahrheit" kenne ich. Ich war zufällig in Wien, als der Film in die Kinos kam und konnte ihn somit auch im Kino in 3D sehen. Hier in Deutschland war er ja leider gar nicht zu sehen und auch eine DVD-Veröffentlichung steht noch aus.
Der Film ist ein furchtbar zusammengewürfeltes Gewusel aus neuen Spielszenen (2 verschiedene Sisi-Darstellerinnen) und Ausschnitten der Sissi-Trilogie und mir blieb die komplette Laufzeit über der Sinn eben dieses Streifens verborgen. Die neuen Darstellerinnen haben auch nicht wirklich viel "gespielt", sondern sind eher in den kaiserlichen Parkanlagen spazieren gegangen, eher wie man es aus Dokumentationen kennt. (Der Off-Sprecher erzählt z.B. etwas über Sisis Schönheitskult und gleichzeitig wird halt gezeigt, wie Sisi sich die Haare machen lässt o.ä.) Daher würde ich ihn eher als Sisi-Dokumentation denn als Spielfilm bezeichnen. Es war zwar nett, mal Ausschnitte aus den "Sissi"-Filmen in 3D zu sehen, aber ansonsten braucht man den Film auch nicht unbedingt gesehen zu haben.

@Karolingerin

Von diesem Film, den du oben beschreibst, war von meiner Seite aus keine Rede. Da hast du was verwechselt.
Ich meinte diesen Film, der meines Wissens niemals im Kino war und er heißt:
"Nichts als die Wahrheit"
https://youtu.be/wBQGCKodHJk?t=1m59s

Zugegeben, er klingt vom Titel her ein ganz klein wenig ähnlich, wie der, mit dem du ihn verwechselt hast, aber da dürftest du meine Zeilen in zumindest dem einen Punkt nur gerade überflogen haben. Aber auch mir passiert das hin und wieder. Im Nachhinein habe ich auch bei mir einige solcher Versehen entdeckt :D
Angesichts mancher Text-Passagen von mir, die hier und da etwas länger ausfallen, erwarte ich aber keineswegs, dass du oder wer auch immer alles liest. Wer es mag, soll es tun, da freu ich mich und wer nicht, ... auch okay.

Und daraus, "Nichts als die Wahrheit" meinte ich nur eine ganz bestimmte Szene, die mir so positiv auffiel, siehe Link, bis genau dahin, wo Sisi schnippisch die Sophie in deren beiden letzten Lauten mit: "mh mh" oder so ähnlich nachäfft. Vorzüglich, welche subtile Kraft und welches ehrenhaft gemeinte Widerspruchs-Bedürfnis in diesen kurzen beiden Lauten doch liegt und die Schauspielerin mit an dieser Stelle brillant schauspielerischer Leistung offenbart.

Zitat:
Den Film mit Marisa Mell finde ich eigentlich gar nicht so schlecht. Marisa Mell passt vielleicht nicht ganz als junge Sisi, aber als ältere Kaiserin gefällt sie mir gut.
Vor allem passt(e) mit Marisa Mell jedoch deren wirkliche Schönheit zu der Rolle der noch jungen Elisabeth sehr gut. Keine der anderen Schauspielerinen wies solche ebenmäßigen Gesichtszüge auf, finde ich. Dass sie ein klein wenig kalt und unnahbar wirkte, passt ebenso. Die anderen Schauspielerinnen wirken m.E. alle geerdet, sozial eingebunden, mal mütterlich, mal anhänglich, mal zu angepasst, mal zu weich und mild ect. Doch nicht so bei Marisa Mell. Sie stahlt die richtige und typishe Distanz zu anderen Menschen und angeschnittenen Themen aus, wirkt gleichzeitig wie chronisch verträumt und zeigt eine Mischung von gesund-egoistischer Härte und der Einsicht, wenn es denn unbedingt sein muss, andere Menschen auch mal näher an sich ran kommen zu lassen. Oder ihnen, wenn es denn sein muss, mit nötiger Durchsetzungskraft entgegen zu treten.
Zitat:
Allerdings ist der Film nicht gut gealtert und kommt daher manchmal etwas trocken und langatmig rüber.
Das las ich im Netz auch schon einige Male so und hoffe, ...lach..., es handelt sich nicht auch bloß um irgendwo abgekupferte Inhalte.
Zitat:
Die Bild- und Tonqualität der DVD ist eigentlich gut - das Originalmaterial wurde halt nicht digital restauriert (ich habe den Film auch als VHS-Aufnahme aus dem Fernsehen, da gibt es die selben Bild-und Tonfehler, die sind allerdings nicht schmlimm).
Freut mich. Dann sollte ich ihn mir auch endlich einmal auf der neuen DVD ansehen.

Zitat:
Es kommt übrigens durchaus vor, dass Autoren sich aus dem Wissensfundus von Internetforen oder privaten Homepages bedienen. Ich selber habe mal ein wortwörtliches Zitat von meiner Homepage im Ausstellungskatalog von Schloss Britz in Berlin gefunden und bin auch mal aufgrund meiner amazon-Rezensionen und meiner Homepage von einem Verlag angeschrieben worden mit der Bitte, deren Sisi-Reiseführer zu rezensieren.
Gleichzeitig ehrt dich das. Doch ich bin auch der Ansicht, dass auffällig viel im Internet abgekupfert wird.

Zitat:
Ich weiß auch von DVD-Verlagen, die bei der Planung von DVD-Veröffentlichungen gerne in entsprechenden Fanforen nachfragen, was die Fans sich z.B. an Bonusmaterial oder Ausstattung wünschen.
Wunderbar! Das habe ich nicht gewusst.
Zitat:
Es ist also durchaus möglich, dass auch Drehbuchautoren in entsprechenden Foren Forschung betreiben - wer weiß, vielleicht wird Dir ja mal ein Drehbuchauftrag ins Haus flattern. :wink:

Unsinn :wink: , ich würde das alleine niemals hinkriegen, höchstens mitwirken, aber hört sich zum "nur mal Davon-träumen" nicht schlecht an :D

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: So 12 Jun, 2016 18:02 
Benutzeravatar

Registriert: So 23 Nov, 2014 1:37
Beiträge: 35
Wohnort: Düsseldorf
@ Katelis: Oh, da bin ich wirklich mit den Filmen durcheinander gekommen. Ich dachte, Du meintest "... und ich erzähle euch die Wahrheit". Der youtube-Ausschnitt stammt aus dem Film "Sisi und der Kaiserkuß" von 1991. Meines Wissens nach ist der Film nur in Spanien auf DVD erschienen und leider vergriffen. Ich habe bei deinem Post nur "Sisi" und "Wahrheit" gelesen und den Link gar nicht angeklickt. :lol:
"Sisi und der Kaiserkuß" läuft alle Jubeljahre mal ganz versteckt zwischen zwölf und Mitternacht auf den dritten Programmen. Ich habe ihn vor Ewigkeiten mal im Fernsehen gesehen, muss aber sagen, dass der Film sich größtenteils auf ausladende Dekolletés und andere Merkwürdigkeiten konzentriert. Soll wohl künstlerisch wertvoll rüberkommen, kommt aber so nur albern und doof rüber - zumindest kam es bei mir so an. Der Film versteht sich selber als Sisi-Satire, ist aber nur eher vom Humor her eher lauwarm bis albern. Er behandelt außerdem nur die Zeit bis zur Hochzeit. Zudem wurde in NRW gedreht - so sehr ich mein Heimatsbundesland liebe, aber hier sieht es leider wenig österreichisch-ungarisch aus. :lol:

_________________
http://www.sissi-sammlung.de


Nach oben
   
 
BeitragVerfasst: Mo 13 Jun, 2016 0:42 
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11 Feb, 2013 13:55
Beiträge: 260
Wohnort: NRW
Karolingerin hat geschrieben:
@ Katelis: Oh, da bin ich wirklich mit den Filmen durcheinander gekommen. Ich dachte, Du meintest "... und ich erzähle euch die Wahrheit". Der youtube-Ausschnitt stammt aus dem Film "Sisi und der Kaiserkuß" von 1991. Meines Wissens nach ist der Film nur in Spanien auf DVD erschienen und leider vergriffen. Ich habe bei deinem Post nur "Sisi" und "Wahrheit" gelesen und den Link gar nicht angeklickt. :lol:
"Sisi und der Kaiserkuß" läuft alle Jubeljahre mal ganz versteckt zwischen zwölf und Mitternacht auf den dritten Programmen. Ich habe ihn vor Ewigkeiten mal im Fernsehen gesehen, muss aber sagen, dass der Film sich größtenteils auf ausladende Dekolletés und andere Merkwürdigkeiten konzentriert. Soll wohl künstlerisch wertvoll rüberkommen, kommt aber so nur albern und doof rüber - zumindest kam es bei mir so an. Der Film versteht sich selber als Sisi-Satire, ist aber nur eher vom Humor her eher lauwarm bis albern. Er behandelt außerdem nur die Zeit bis zur Hochzeit. Zudem wurde in NRW gedreht - so sehr ich mein Heimatsbundesland liebe, aber hier sieht es leider wenig österreichisch-ungarisch aus. :lol:


Ich sehe das genau so wie du, dass die ganze filmische Aufmachung seltsam rüber kommt. Aha, dann war das ... also gar nicht der richtige Titel.
Wie schon gesagt, ich meinte allein diesen speziellen kleinen Auschnitt..., den ich so gut fand, bzw. dass ich mir so Sisi in damals echt vorstellen kann.

_________________
Wahrheit.
Wer sie sucht, der findet oft nur jenen Teil, den zu suchen er geneigt ist.
Wer von seinem Irrtum zu verlieren sucht, entdeckt mehr von ihr.


Nach oben
   
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de